Der neue Blütenkalender 

ist da!

 

 


Die
Zipfelhauswerkstatt
wird 75 Jahre

 Ausstellungseröffnung

am 19. Mai 2017

 

→ weiterlesen


 

 

 

 

 

Christiane Schlüssel
 

 

Blütenbilder selbstgemacht


Liebe Kinder,

nun werdet ihr wohl auch Lust bekommen haben, Blumen und Blätter zu pressen und euer eigenes Bild zu gestalten. Es macht wirklich Spaß und viel Schönes ist dabei zu entdecken. Ich will euch ein paar Tipps geben, wie ihr es anstellen könnt:

 

Bei trockenem Wetter pflückt ihr Blumen und Blätter, die euch gefallen.

 

Ihr legt alles auf Löschpapier und dann in ein dickes Buch, alte Telefonbücher eignen sich hierfür ganz besonders, und beschwert das Buch mit anderen Büchern. Von Zeit zu Zeit seht ihr nach, ob die Blumen trocken sind.

 

Das ist wichtig, sonst besteht die Gefahr, sie verschimmeln zu lassen.

 

Sind die Blumen trocken, nehmt ihr das Löschpapier mit den Blumen oder Pflanzenteilen heraus und hebt sie gut auf, am besten in einem Karton.

 

Habt ihr genügend gesammelt kann es losgehen mit der Blütenbildgestaltung.

 

Als Klebstoff nehmt ihr Tapetenkleister oder Holzkaltleim. Vorsicht! Nicht zu viel Leim auf die Blüten streichen. Als Grundlage dient euch entsprechendes Papier - je nachdem ob es ein Bild oder eine Karte werden soll. Das kann weiß oder auch zartfarbig sein - es muss zu eurem Blütenbild passen.

 

Viel Freude und Erfolg wünscht euch

Eure Christiane Schlüssel

 
CMS