Der neue Blütenkalender 

ist da!

 

 


Die
Zipfelhauswerkstatt
wird 75 Jahre

 

Kleine Sonderschau

im Serpentinstein- und Heimatmuseum Zöblitz

 

vom 19.08. bis 12.11.17

 

09517 Marienberg

OT Zöblitz, Markt 23

 


 

 

 

 

Leser- und Dankesbriefe


Wir bitten Sie um Verständnis wenn wir nicht alle Ihre Briefe mit abgedruckt haben, wir freuen uns trotzdem über jede noch so kleine Post.

Vielen Dank an dieser Stelle für die treue Unterstützung und Wertschätzung unserer Arbeit.

 

Ihre Christiane Schlüssel


    
Von Marie-Luise Neuhof zum Buch Blüten-Spiele: "Wieder ein Treffer! Viel Freude für Herz und Gemüt in unserer so nüchternen Zeit! Sie tun uns wohl! Danke! Man wird "süchtig" und hofft aufs nächste Buch. So wünsche ich Ihnen viel Freude am Gestalten."


Von Ursula Krause zur BlütenApotheke: "Danke, und immer wieder Danke für alles Wunderschöne, was aus dem Zipfelhaus auf meinem Tisch liegt! Das Blütenbuch der Hildegard Vogel ist so schön, dass man es am liebsten allen Kranken, traurigen und unglücklichen Mensch als Arznei geben müßte, um gesund zu werden!"

    
Von E.Hesberg-Klingsöhr zur Blütenküche: "Dank für die köstliche Idee der Verwandlung von Blättern und Blüten in eßbare Genüsse."


Von S.Groß zur Blütenküche: "Es fehlen mir die Worte um meine Begeisterung Ausdruck zu verleihen. Mit welch inniger Liebe für's Detail ist schon das Deckblatt gestaltet. Die Blumentöpfe auf der Fensterbank, die aufgehängten Gewürzsträußchen, die Köchin mit dem Schürzenschleifchen und wie neugierig der kleine Vogel mit langem Hals vom Dach runterschaut. Und so geht es weiter Blatt um Blatt. Dazu die einfühlsam ausgesuchten Gedichte. Es ist ein Genuß und bewegt mir das Herz."


Von Prof. Riha zur Blütenküche: "...so schön wie in Ihrer Blüten-Küche, geht es in der meinen nicht zu. Vor allem nicht so "blumig". Da herrscht der graue Alltag mit Kochen und Geschirr spülen.Trotzdem habe ich Ihr Laudatio auf "Küche" und "Blüten" mutig hinausposaunt und auch einen ersten Erfolg erreicht. Schicken Sie mir bitte zwei Exemplare dieser kleinen Kostbarkeit..."


Von W. Buhe: „Es wäre nur allzu verständlich, wenn in unserem Zeitalter der Dimensionen und Übersteigerungen die zarte Kunst Hildegard Vogels nur als verborgenes Pflänzchen im Kulturgarten unserer Gegenwart vegetieren könnte. Und doch ist es erfreulich festzustellen, eine wie große Gemeinde für diese stille Kunst aufgeschlossen ist. Denn über die Grenzen unseres Landes gehen die Blüten-Miniaturen hinaus in die weite Welt, zugleich als Friedensboten besonderer Art, deren unsere Gegenwart so dringend bedarf. Denn wo solche Kultur gedeihen will, hat Mars nichts zu suchen."

    
Von C. Jones: "Welch ein Reichtum an Idee. Wir haben die Freude an Weihnachtskarten bei dir gelernt. Die diesjährige bekommt den ersten Preis. Die Verbingung von Natur und Poesie - einfach wunderbar - so schlicht, so klar und schön."

 

 
CMS